Wir brauchen Ihre Hilfe !!!

Die Ausbreitung der COVID 19-Pandemie stellt uns alle vor ungeahnte Herausforderungen! und macht Einschränkungen notwendig.
Leider können wir auch unseren wöchentlichen Flohmarkt nicht abhalten, dessen Einnahmen für unsere Tiere überlebenswichtig sind.
Aufgrund der Grenzschließungen ist es auch unmöglich Hunde, die schon ein Zuhause zugesichert bekamen, nach Österreich oder Deutschland zu ihren neuen Familie zu bringen! Dies hat die schreckliche Folge, dass die Hunde weiterhin auf den von uns finanzierten Pflegestellen ausharren müssen und hoffen, dass ihre neuen Familien auch auf sie warten, bis die Reisebeschränkungen aufgehoben sind !
Immerhin haben wir derzeit 50 Hunde in Tierpensionen oder privaten Pflegestellen untergebracht, für die monatlich 5500 EUR an Kosten anfallen für Pflege, Tierarzt, Futter, Medikamente etc.

Durch die derzeitige Reisebeschränkung, können auch keine Hunde aus der Tötung herausgeholt werden, weil es derzeit keine freien Pflegeplätze gibt !

Aber sollen diese armen Todeskandidaten sterben? Das dürfen und wollen wir nicht zulassen, aber wir schaffen es nicht allein !! WIR BRAUCHEN IHRE HILFE !

Derzeit sitzen 25 Hunde in der Tötung, darunter auch zwei 12 Wochen alte Welpen.
Wir können diese Hunde, die in den Todeskäfigen sitzen nur retten, wenn wir sie reservieren! Dies bedeutet, dass monatlich 25 EUR pro Hund zu bezahlen sind. Auch eine einmalige Spende hilft uns sehr!